kryptowährungen-info

Bist Du bereit, mit Kryptowährungen in die Zukunft zu gehen? Willst Du Dir mit Kryptowährungen wie Bitcoin, Dash, Pura eine sichere Zukunft schaffen u. diese Coins minen? Willst Du auch einen kleinen Teil zur Verbesserung der Welt beitragen? Ja - dann beschäftige Dich mit den nachstehenden Modellen von Avalon Life.


Kryptowährungen sind in diesen unsicheren Zeiten in aller Munde. Immer öfter hört man von Bitcoin, Dash, Pura oder Ethereum. Es gibt auf der Welt unzählige Miningpools, bei den man einsteigen und somit dieses digitale Geld schürfen kann. Natürlich kann man an den Kryptobörsen verschiedene Kryptowährungen kaufen. Aber warum dies tun, wenn man mit einer kleineren Investition an einem Miningpool teilhaben kann, der Dir täglich Bitcoins oder die in den Startlöchern stehende Kryptowährung Pura ausschüttet. Und hier kommt Avalon Life ins Spiel.

Das Konzept von Avalon Life besteht aus zwei Säulen. Du brauchst bei beiden Geschäftsmodellen keine einzige Zeile "Code" schreiben oder Hardware installieren. Diese Schritte erledigt Avalon Life für Dich.

 

Hier beim Avalon Life Miningpool kann man durch Schürfen von Bitcoin, Dash, Pura oder anderen digitalen Kryptowährungen Geld verdienen. Dieses digitale Geld tauscht Du an den Kryptobörsen wie Bitpanda in jede andere Währung um.

 

Avalon Life hat sich innerhalb von einem Jahr aber enorm weiterentwickelt. Hier geht es nicht mehr nur um das Minen. Vorrangig ist, zumindest einen kleinen Teil zur Verbesserung der Welt beizutragen. Hierzu wurde Green Earth ins Leben gerufen, wo Urwald gekauft wurde, damit nicht gerodet werden kann. Außerdem entsteht auf einer Fläche von 1,1 Mio Quadratmeter bei Costa Rica eine Stadt mit Bürogebäuden, Grundstücken für Bungalows, Geschäften. Die Planung läuft seit vier Jahren und wird jetzt verwirklicht. Namhafte Firmen wie der weltgrößte Minerhersteller Baikal werden hier ein Verwaltungsgebäude errichten. Die Stadt ist ausgerichtet für 380.000 Bewohner, Angestellte und Geschäftsleute.

 

Und jetzt kommt die Kryptowährung Pura ins Spiel. In dieser Stadt kann nur mit dieser Währung bezahlt werden. Der Pura geht am 28.08.17 an die 5 größten Kryptobörsen. Avalon Life setzt alles daran, um diese Währung gesellschaftsfähig zu machen. Wenn Geschäfte den Pura annehmen, bekommen Sie einen Bonus in Pura. Wenn Du mit Pura bezahlst, bekommst Du ebenso einen Bonus.

 

Auch der Pura wird umweltfreundlich durch Solarenergie gemint. Dies trägt erheblich zur Steigerung des Mining-Ertrages bei. Zurzeit betreibt Avalon Life zwei Mining Anlagen in San Jose Costa Rica. Der Sitz der Avalon Life AG ist ebenfalls eingetragen in San Jose, Costa Rica. Registriernummer 3-101-715204.

Alle noch relevanten Informationen über Avalon Life hier .

 



Kunde bei Avalon Life:

Genügt es Dir, als Einstieg zuerst einmal nur zu minen, kannst Du natürlich trotzdem am Boommarkt Kryptowährungen teilhaben. Du hast hier die Möglichkeit, als Kunde verschiedene Miningpakete zu erwerben.

 

Als Kunde bei Avalon Life erfolgt die Produktion der gewünschten digitalen Währungen wie z.b. Bitcoin, Dash, einfach durch Avalon. Die Miner sorgen dafür, dass die gekaufte Mining-Leistung z.B. 50 MHs, 100 MHs usw. jeden Tag für Dich das Beste rausholt.

 

Avalon Life ist das erste Unternehmen überhaupt, das alternative Energien wie Geothermie und Sonnenenergie zu Deinem Nutzen in "Kryprocash" verwandelt - und zwar ein Mining-Leben lang.

 

Richtig gelesen: Die Leistung, die du einmal gekauft hast, behältst Du. Bei den meisten anderen Miningpools verfällt Dein Paket nach 15 Monaten.

 

Dabei spielt es keine Rolle, welchen Algorythmus oder welche digitale Währung Du bevorzugst. Tägliche Auszahlung auf dein Wallet ist garantiert. Avalon Life ist mit seinem Preis-Leistungs-Modell derzeit unschlagbar auf dem weltweiten Mining-Markt.

Meine Erfahrungen und der Test zeigen, dass die Versprechungen von Avalon Life in Bezug auf das Mining-Ergebnis voll stimmen.

Hier ein Auszug meiner Mining-Ergebnisse: (Erhard Pfisterhammer-Lizenzpartner von Avalon Life)

 

 

 


Warum in Kryptowährungen investieren? Lohnt es sich?

Immer wird einem gesagt, Sparbuch lohnt sich nicht. Das stimmt natürlich. Viele Banken sagen, investiere in Aktien- oder Immobilienfonds. Natürlich langfristig, dann vermehrst Du Dein Kapital. Das Kleingedruckte, wo drinsteht, dass Du auch einen Totalverlust einkalkulieren musst, findest Du irgendwo auf den Seiten.

 

Finanzkrise, hohe Arbeitslosigkeit in vielen EU Ländern, wieder mal Kredite an marode EU Staaten (z.B. Griechenland) - und die Rückzahlungen werden dann wieder mal gestundet, wenn nicht sogar ganz abgeschrieben. Staaten, die durch selbstverliebte Staatsmänner geführt werden u. von Demokratie nicht viel halten, lassen den Finanzmarkt noch unsicherer werden. Das beste Beispiel erleben wir ja zurzeit.

 

Viele Experten sehen Kryptowährungen wie Bitcoin oder Pura als das alternative Zahlungmittel der Zukunft sowie einen Riesen-Markt im Bereich der Vermögenssicherung. Mit Avalon Life und Pura kannst Du Dir hier vorsorgen. Hier bist Du weder auf Banken noch auf Staaten angewiesen. Hier hast Du die Kontrolle. Namhafte Investoren wie die Winkelfoss Brüder planen zurzeit einen Bitcoin-Fond. Wird dieser von der SEC genehmigt, wird der Kurs der Kryptowährung Bitcoin noch schneller steigen.

 

Lege Dir auch krisensichere Bitcoins und Pura durch Avalon Life in Dein Depot, damit Du von anderen Währungen wie Geld unabhängig bist. Nutze die Chance, von Anfang an bei Avalon Life mit dabei zu sein und Deine eigene unabhängige Bank zu sein. Verdiene an der neuen Zukunftstechnologie Blockchain.

 

 

 

Mein test und Erfahrungen:

Bei Avalon Life schürfe ich seit August 16 und die Ergebnisse sind beachtlich. Und wenn man bedenkt, dass die Prognosen für den Kurs von Bitcoin für 2017 bei 5000 Euro liegen, kann man sein Depot ganz schön auffrischen. Und die Kryptowährung Bitcoin springt von einem Rekordhoch zum nächsten Rekordhoch. Lt Aussagen von bekannten Analysten sollte der Bitcoin in 13 Jahren bei gut über 100.000 Euro liegen. Und dies könnte tatsächlich der Fall sein, da ja Japan die Krytowährung Bitcoin schon als gesetzliches Zahlungmittel anerkannt hat. Andere Staaten werden bald folgen.